REFERENZEN

Ausgewählte Projekte 


Neubau Kinderhaus 

Raumprogramm:

4 Gruppen mit 40 Kindern unter 3 Jahren und eine Gruppe mit 20 Kindern von 3-6 Jahre.
Von uns erbrachte Leistungen der Tragwerksplanung: LP1 – 5, konstruktiver Brandschutz + Raumakustik
Gebäudeabmessungen: 60 x15m, zweistöckig, staffelbauweise in Kreuzlagenholz (Brettsperrholz) , Bruttorauminhalt ca. 5000 m³
Gründung: Stahlbetonbodenplatte und Frostschirm
Spannweiten der Decken bis 8,0m freitragend
Wandhöhen : 6,0 m Knicklängen
Extensive Dachbegrünung






Auf den Dächern des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen wurde eine zweigeschossige Aufstockung für die Raumlufttechnische Zentrale mit Zuluft- und

Ablufttürmen im Laufenden Betrieb errichtet.
Zusätzlich wurden für die Rückkühlergeräte, Stahlbühnen und Wartungsstege vorgesehen.
Von uns erbrachte Leistungen der Tragwerksplanung: LP 2 – 6 + Schallschutz.
Projektdaten:
Bruttorauminhalt ca. 8000m³
Weitgespannte Stahlrahmen

Beweissicherung sowie Aufnahmen von Schäden.
Statische Nachweise des kompletten Bestandes 
hinsichtlich der Baumaßnahme inklusive Lasteinleitung in die Bestandsfundamente. 
Mobilisierung der Tragreserven der Bestandsbauteile und somit Verzicht auf Ertüchtigungsmaßnahmen.





In 3 Kasernen wurden insgesamt ca. 60 Gebäude statisch untersucht.

Hinsichtlich Rissbildungen und Schäden, sollten die Bestandsbauten aufgenommen, bewertet, statisch beurteilt sowie Sanierungsmaßnahmen vorgeschlagen werden. Außerdem sollten für mehrere Gebäude aufgrund von Umnutzung, komplette statische Berechnungen erstellt werden.

Für die baulichen Anlagen sind weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vorhanden.

Unsere Leistungen in Phase 1:

Bestandsuntersuchungen, Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung sowie statische Nachweise und Gesamtbeurteilung der Standsicherheit, Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme mit samt Kostenschätzung und Dokumentation sowie Überwachung der Sanierungsmaßnahmen

Unsere Leistungen in Phase 2:

Aufmaß und Feststellung des Tragsystems und des Lastflusses.

Feststellung der vorhandenen Bewehrung, durch Bauteilöffnungen, Anordnen von Materialentnahme für Materialprüfungen, Erstellung einer prüffähigen Statik für das ganze Gebäude inklusiv Positionspläne und Fundamentierung.





Das U-förmige Gebäude besteht aus vier Vollgeschossen mit drei Flügeln und dazwischen liegenden Kernbereichen. Der südliche und der westliche Flügel weisen je eine Grundrisslänge von ca. 50m, der nördliche Flügel von ca. 27,5m auf. Die Breite jedes Flügels beträgt ca. 16,99m. 

Für die bauliche Anlage sind weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vorhanden. 

Unsere Leistungen in Phase 1 und Phase 2:

Bestandsuntersuchungen, Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung sowie statische Nachweise und Gesamtbeurteilung der Standsicherheit, Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme mit samt Kostenschätzung und Dokumentation sowie Überwachung der Sanierungsmaßnahmen.

Aufmaß und Feststellung des Tragsystems und des Lastflusses.

Feststellung der vorhandenen Bewehrung, durch Bauteilöffnungen, Anordnen von Materialentnahme für Materialprüfungen, Erstellung einer prüffähigen Statik für das ganze Gebäude inklusiv Positionspläne und Fundamentierung.





 


Bei den Gebäuden in einer Kaserne handelt es sich um drei-geschossige Gebäude, welche vermutlich im Jahr 1957 errichtet wurden.

Altnutzung:

Die Gebäude wurden für den Nutzungszweck „Kompanieunterkunft“ konzipiert bzw. genutzt.

Nutzungsänderung:

Im Rahmen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung wurden Flüchtlinge, zwecks wohnen, in den Gebäuden untergebracht.

Unsere Leistungen:

Bestandsuntersuchungen, Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung sowie statische Nachweise und Gesamtbeurteilung der Standsicherheit, Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme mit samt Kostenschätzung und Dokumentation sowie Überwachung der Sanierungsmaßnahmen.







Umnutzung Kaserne

Bei mehreren Gebäuden in der ehem. US-Kaserne, ist eine Umnutzung vorgesehen.

Die baulichen Anlagen wurden im Zeitraum von 1950 – 1965 erbaut.

Für die Gebäude liegen weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vor.

Unsere Leistungen :

Bestandsuntersuchungen, Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung sowie statische Nachweise und Gesamtbeurteilung der Standsicherheit, Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme mit samt Kostenschätzung und Dokumentation sowie Überwachung der Sanierungsmaßnahmen

 







Hinsichtlich Rissbildungen und Schäden, sollen die Bestandsbauten aufgenommen, bewertet und statisch beurteilt werden.

Für die baulichen Anlagen sind weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vorhanden.



In den oberen Geschossen (1.OG + 2.OG) befinden sich zwei kleine Balkone mit den Abmessungen Länge x Breite ca. 3,0m x 1,45m.

Eine statische Untersuchung der Balkone ist aufgrund deren maroden Zustandes

(Abplatzungen, korrodierte Bewehrung, Rissbildungen, etc.), erforderlich. Hierzu soll überprüft werden, ob Sanierung oder Rückbau in Frage kommt.

Für die bauliche Anlage liegen weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vor, jedoch wurde eine vergleichbare Bestandsstatik für ein Kompaniegebäude Typ A vorgefunden.





Cafeteria Kaserne

Einstöckiges, in Massivbauweise errichtetes Gebäude, das als Cafeteria genutzt wurde. Das Baujahr ist nicht bekannt. Das Tragwerk besteht aus

Stahlbetondecken und -Überzügen sowie Stahlbetonstützen. Angaben über die Gründung sind nicht bekannt.

Für das Gebäude liegen weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vor, jedoch sind Grundrisse vorhanden.

Unsere Leistungen:

Bestandsuntersuchungen, Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung sowie statische Nachweise und Gesamtbeurteilung der Standsicherheit, Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme mit samt Kostenschätzung und Dokumentation sowie Überwachung der Sanierungsmaßnahmen.






Bessunger-Schule

Umfangreiche Baumaßnahme bestehend aus drei Bauabschnitten:

Anbau, Abbruch von tragenden Bauteilen, Fassaden- und Dacharbeiten sowie Umbau Massagepraxis.

Unsere Leistungen:

Statische Beurteilung und SiGe – Koordination  




Hessisches Staatsarchiv

Beim Staatsarchiv handelt es sich um das ehemalige Landestheater Mollerbau, das im Jahr 1988 um- und ausgebaut wurde.

Gemäß statischer Positionspläne wurde das Tragwerk in Massivbauweise errichtet und besteht aus Stahlbetondecken und -Stützen sowie Mauerwerkswänden.

Das Tragwerk wurde teilweise auf Pfähle gegründet.

Unsere Leistungen:

Statische Beurteilung hinsichtlich Rissbildungen und Korrosion: 

Hierzu wurde der IST-Zustand festgestellt, die Rissursachen ermittelt und die Bauliche Anlage im Hinblick auf die Standsicherheit statisch beurteilt sowie Sanierungsmaßnahmen empfohlen.

Im UG wurde eine selbsttätige Luftstoßsicherungsanlage errichtet. Hierfür wurden statische Berechnungen für eine Sahlbetoneinhausung erstellt.







Hessische Eichdirektion

Bei der baulichen Anlage, die in den 50-er Jahre errichtet wurde, sollte eine haustechnische Anlage auf der Dachdecke errichtet und Lüftungsgeräte, Pufferspeicher sowie Klimageräte aufgestellt werden.

Diesbezüglich sollten zahlreiche Durchbrüche und Kernbohrungen durchgeführt werden. Bestandsstatik bzw. Ausführungsplanung waren nicht vorhanden. Die Maßnahme wurde im laufenden Betrieb ausgeführt.

Unsere Leistungen:

Bestandsaufnahmen (Aufnahme und Bewertung von Rissbildungen und Dokumentation) ,Erarbeitung einer Tragkonstruktion für die neuen Lüftungsgeräte und statische Nachweise der Geschoßdecken (Tonhohlsteindecke) hinsichtlich der neuen Auflast.

Statische Nachweise der tragenden Bauteile hinsichtlich der beabsichtigten Durchbrüche und Kernbohrungen






.


Hessenmobil

Der Massivbau wurde in den 60-er Jahren errichtet. Im Rahmen der energetischen Grundsanierung sollten u.a. eine Photovoltaik Anlage, Lüftungsgeräte und Ventilatoren eingebaut werden. Zusätzlich wurden zahlreiche Decken- und Wanddurchbrüche erstellt.

Unsere Leistungen:

Umfangreiche statische Untersuchungen und Nachweise im Bestand. 





Anbau Martin-Niemöller-Schule

Baumaßnahme: Als Raumprogramm zur Ganztagesbetreuung wurde ein zweigeschossiger Anbau vorgesehen. Zusätzlich wurde der Umbau des Cafeteriabereiches im Musischen Trakt realisiert.

Unsere Leistungen:

Erbringung aller bauphysikalischen Leistungen (Wärme- und Schallschutz) sowie der SiGe-Koordination für die gesamte Maßnahme.




Bundesnetzagentur – Antenne

Bei der baulichen Anlage handelt es sich um eine Funkantenne, die auf einem Betonturm (Betonfundament) steht. Die Betonkonstruktion hat einen achteckigen Grundriss. Der kreisringförmige Querschnitt weist mehrere Schäden (Korrosion, Rissbildungen) auf.

Unsere Leistungen:

Feststellungen des Ist-Zustandes und Fotodokumentation. Modellieren eines 3D – Tragsystems, statische Nachweise , - Auswertung und Beurteilung. Zusätzlich wurden Sanierungsempfehlungen nach Instandsetzungsrichtlinien (DAfStB-Richtlinie) sowie DIN EN ISO 12944-4, DIN 55928 und ZTV-ING Teil 3 Abschnitt 4 vorgeschlagen. Hierzu wurden Kostenschätzungen ermittelt.






Bei der Peter-Behrens-Schule wurde beabsichtigt, die alte Fassade rückzubauen und eine neue vorgehängte, hinterlüftete Fassade anzubringen. Des Weiteren soll das Dach komplett saniert und das Gebäude brandschutztechnisch ertüchtigt werden.

Gebäudeklasse 5 -Sonderbau
Bauweise: Massivbauweise mit Dachtragwerk als Stahlbetonkonstruktion

Unsere Leistungen:

Statische Untersuchung der Fassade:
Statische und bauphysikalische Untersuchung einer vorgehängten 
hinterlüfteten Ziegelfassade (Moeding Ziegelfassade ). Dabei sollte sowohl die Lasteinleitung der Neufassade in der vorhandenen Primärkonstruktion nachgewiesen als auch die bauphysikalischen Eigenschaften festgestellt werden.

Sicherheits- und Gesundheitsschutz Koordination:
Dabei wurden die Vorankündigung gemäß § 2 (Baustellenverordnung - 
BaustellV), Unterweisungen der verschiedenen Firmen und Mitarbeitern sowie Baustellenbegehungen durchgeführt.





Fußgängerbrücke am Sozialgericht.

Dabei handelte es sich um korrodierte tragende Bauteile.

Unsere Leistungen: 

Feststellung des IST-Zustandes, Ursachenfindung, statische Beurteilung sowie Vorschlag einer geeigneten Sanierungsmaßnahme. 


Umbau und Überdachungsmaßnahmen beim ASV

Unsere Leistungen :

Statik + Überwachung der Baumaßnahmen





Wasserturm Kaserne

Das räumliche Bauwerk wurde im Jahr 1952 in Stahlbetonbauweise errichtet und soll eine Wassermenge von ca. 400 m³ aufnehmen. Der Wasserturm ist ca. 45m hoch.

Die kreisringartigen Querschnitte der Schacht- und Behälterwände sowie die tragenden Stützen weisen Rissbildungen, Betonabplatzungen sowie Stahlkorrosion auf. 

Für das Gebäude sind weder Bestandsstatik noch Ausführungspläne vorhanden.

Unsere Leistungen:

Feststellung des Ist-Zustandes und Fotodokumentation. Modellieren eines 3D-Tragsystems, statische Nachweise, - Auswertung und Beurteilung sowie Vorschlag von Ertüchtigungsmaßnahmen.







Alte Wehrmachtsbrücke, Baujahr vermutlich in den 30-er Jahren

Der Überbau besteht aus fünf Einfeldträgern aus Stahlbeton. Der Querschnitt ist ein zweistegiger Plattenbalken. Der Querschnitt des Überbaus ist ca. 6,4m breit und 1,9m hoch. Die Brückenlänge beträgt ca. 94 m. 

Unsere Leistungen:

Gutachterliche statische Stellungnahme, Feststellung von Lastreserven des Überbaus und der Pfeiler




UNIFIT: Technische Universität Darmstadt

Auf das bestehende Dach der UNIFT, soll eine extensive Dachbegrünung angebracht werden.

Unsere Leistungen:
Bestandsaufnahme und Feststellung des IST-Zustandes. Statische Nachweise des bestehenden Daches hinsichtlich der geplanten Maßnahme sowie Vorschlag einer Ertüchtigungsmaßnahme.


 


Wurzelwerk

Instandsetzung von tragenden Bauteilen.

Das Bauwerk wurde in Fachwerksbauweise errichtet. Bestandsunterlagen sind nicht vorhanden.

Unsere Leistungen:

Statische Nachweise und Ertüchtigung der tragenden Fachwerkskonstruktion und deren Gründung.

Statische Überwachung der Baumaßnahme und Dokumentation.




Neubau EFH

Das voll unterkellerte Einfamilienhaus wurde im Erd- und Dachgeschoss in Holztafelbauweise errichtet. Das Kellergeschoss wurde in Stahlbeton ausgeführt. 

Unsere Leistungen:

Statische Berechnungen des Tragwerkes (Holzbauteile sowie Stahlbeton) sowie Rohbauüberwachung in statischer Hinsicht. 

Bauphysik: Wärmeschutznachweise




Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses mit 6 Wohneinheiten

Die Kellerdecke wurde statisch so bemessen, dass sie durch Feuerwehrfahrzeuge befahren werden darf.

Die Bodenplatte sowie die Stahlbetonwand wurden infolge zusätzlicher Feuerwehrlasten nachgewiesen.

Unsere Leistungen: 

Tragwerksplanung LP 1 - 4 + Bauphysik




Neubau einer Gaststätte in Waldaschaff

Der Fachwerksbau mit Spannweiten bis zu 8m ist unterkellert.

Die Kellerwände sind aus Stahlbeton. Das Dach wurde als Zeltdach konstruiert. Das Gebäude wurde am Hang erbaut. 

Unsere Leistungen: 

Tragwerksplanung, LP 1- 6 + Bauphysik 




Neubau EFH, Wetzlar

Das am Hang gebaute Einfamilienhaus ist voll unterkellert. Die maximale Spannweite im Erdgeschoss beträgt ca. 7,2m.

Unsere Leistungen:
Tragwerksplanung (LP 1- 6), Bauphysik + Bauüberwachung